Hitler – Sein erstes Buch (Weber, Thomas)


Neu

Hitler – Sein erstes Buch (Weber, Thomas)

Artikel-Nr.: 978-3-95723-149-9
19,95
Preis inkl. MwSt., kostenloser Versand


Bereits vor „Mein Kampf“ schrieb Hitler eine Autobiographie, die er aber unter anderem Namen veröffentlichen ließ, weil er sich Mitte 1923 noch nicht selbst zum „Führer“ stilisieren wollte. Das Buch mit diesen autobiographischen Skizzen, die sich wie ein Entwurf zu „Mein Kampf“ lesen, erreichte eine Auflage von 70.000 Exemplaren. Thomas Weber stellt es vor und kommentiert seine Entstehung.

Damals, vor dem Hitler-Putsch, hätte Hitler solch ein selbstverherrlichendes Porträt nicht unter seinem Namen herausgeben können. Der pensionierte General Erich Ludendorff brachte Hitler mit Adolf-Viktor von Koerber zusammen, blond, blaublütig und schriftstellerisch veranlagt. Er traf Hitler überhaupt nur zwei Mal. Eine echte win-win-Situation: von Koerber erhält das Manuskript, Hitler wird noch bekannter.

Dass Hitlers Reden heute wieder auf die Titelseite von Zeitungen kommen, weil sie von Populisten als Paraphrase genutzt werden, wäre uns nicht im Traum eingefallen. In diesem Buch sind sieben Reden Hitlers abgedruckt – als  Nachdruck von 1923, aber neu und besser lesbar gesetzt. Diese Reden überarbeitete Hitler für dieses Buch fast vollständig.

 

„Hitler penned the work himself“ Diana Kraft, New York Times – „Plausibel, aufschlussreich, nicht sonderlich sensationell“ Charles S. Maier, Havard – „Aber ein Puzzleteil, wann Hitler anfing, sich als Führer zu sehen“ Tina Kaiser, WELT.

 

Jetzt vorbestellen

Erscheint im Januar 2019


c. 256 Seiten, 20,5 x 12,5 cm, Hardcover, Deutsch
ISBN 978-3-95723-149-9
19,95 €

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise inkl. MwSt., kostenloser Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Bücher, Kategorien